Gif / Animationen mit Photoshop erstellen: so geht’s

animation-mit-photoshop

Eine Animation mit Photoshop erstellen: eine Anleitung. Es ist nicht besonders schwer, dies mit Hilfe des Programmes Photoshop von Adobe zu tun.

Doch zuvor eine kurze Erläuterung, wie Animationen aufgebaut sind:
Wie sicher bereits bekannt, arbeitet Photoshop mit Ebenen. Bei einer Animation werden mehrere Bilder hintereinander abgespielt und in einem (.gif) Bild gespeichert. Dieses kann dann unendlich oft automatisch abgespielt werden oder nur eine bestimmte Anzahl an Wiederholungen hinter sich bringen, bevor es „freezed“, sich also nicht mehr bewegt. Diese Einstellung findet sich in der Zeitleiste von Photoshop in der Nähe des Play Knopfes, doch diese muss erst eingeblendet werden.







Durch einen Klick in der Menüleiste von Photoshop auf Fenster -> und dann auf Zeitleiste, wird die Zeitleiste eingeblendet. Diese lässt sich ganz einfach am unteren Photoshop Rand fixieren, in dem man sie mit der Hand dort hin zieht.

Nun kann man Bild für Bild die Ebenen bearbeiten, ein / ausblenden oder verschieben. Die Möglichkeiten sind quasi unbegrenzt und eine Vorschau ist durch einen Klick auf den Play Button live (also ohne vorheriges abspeichern) möglich.

Beim Abspeichern muss man allerdings beachten, dass man das Bild nicht wie gewohnt abspeichert, sondern die Option „Für Web speichern …“ nutzt und dort als Format .GIF auswählt!

Viel Spaß.

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben