Apache2 Domain mappen mapping | Virtual Hosts Verzeichnis config

Will man in Apache mehrere Webseiten betreiben und die Dateien dieser Webseiten sauber von einander trennen, so kommt man um die Verwendung von Virtual Hosts nicht rum.

Diese kennt man von gewöhnlichen Webserver Paketen, auf denen man dann einen html Ordner hat, in dem alle Dateien aus der Basis Domain landen und für jede zugefügte Domain einen eigenen Ordner. Hierbei ist auch zu beachten, ob man die Domain mit der Subdomain www. oder ohne verwenden möchte. Wenn man beide verwenden will, muss man für beide jeweils ein Verzeichnis anlegen.

Apache2-Domain-mappen-mapping--Virtual-Hosts-Verzeichnis-config

Hat man also manuellen Zugriff auf den Server, wird man für jede neue (Sub)Domain, die auf die IP des Servers, auf welchem Apache(2) läuft, adressiert wird, per A oder CNAME, ein „virtuelles Host Verzeichnis“ per Hand erstellen müssen.







Hierzu wechselt man in den sites-available Ordner von Apache(2):

Jetzt erstellt man eine neue Datei, am besten mit dem Namen der Domain (ohne Endung bzw. TLD), aus beispiel.de wird einfach nur beispiel.conf:

Und fügt bzw. passt folgenden Inhalt an. Ich denke die Verzeichnisse müssen vorher vorhanden sein, damit alles reibungslos funktioniert:

Nun mit STRG+X und y und Enter NANO verlassen und die Datei speichern.

Stellt noch mal sicher, dass die angegebenen Verzeichnisse tatsächlich auch erstellt sind und man die nötigen Zugriffsrechte verfügt (CHMOD).

Nun ist die Domain zwar gemappt, aber noch nicht aktiviert. Für die Aktivierung folgendes eintippen:

 

Jetzt nur noch Apache(2) neu starten:

Nun wird die Domain ins korrekte Verzeichnis aufgelöst bzw. ist korrekt gemappt.

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben